Tombouctour GmbH | Im Brünneli 17, 8127 Forch / Aesch

Land und Leute

Marokko - Land und Leute

Landessprachen
Arabisch, Französisch (beides Amtssprachen) sowie die drei berberischen Hauptsprachen Tarifit, Tachelheit, Tamasirt.

Hauptstadt
Rabat

Staatsform

Erbmonarchie

Regierungssystem
Konstitutionelle Monarchie

Staatsoberhaupt
König Mohammed VI

Regierungschef
Premierminister Abdelilah Benkirane

Bevölkerung
ca. 33 Mio. (Schätzung Juli 2013)

Fläche in km2
710.850  (Schweiz: 41'284; Deutschland: 357'020)

Einwohner pro km2
72 (Schweiz = 198; Deutschland = 226)

Religionen
98,7% Muslime (davon mehr als 90% Sunniten), 1,1% Christen und 0,2% Juden

Bruttosozialprodukt in US$
3'083 (Schweiz: 81'16; Deutschland; 43'742)

Unabhängigkeit
2. März 1956: von Frankreich
7. April 1956: südliche Provinzen (Westsahara) von Spanien

Verhalten

Marokko ist ein islamisches Land. Sitten und Gebräuche sind uns Europäern manchmal fremd. Trotzdem dürfen die Gastgeber erwarten, dass wir ihre Traditionen respektieren. So sind zum Beispiel kurze, figurenbetonende Kleider ungeeignet und auch wegen dem Klima nicht zu empfehlen.
Respektiert eine Frau die Gepflogenheiten des Landes, kann sie Marokko problemlos alleine bereisen. Mehrfacher direkter Blickkontakt mit Männern ist allerdings zu vermeiden, da dies als Aufforderung missverstanden werden könnte.
Marokko ist ein äusserst gastfreundliches Land und es ist sehr einfach, mit den warmherzigen Menschen in Kontakt zu treten. Die vielfach spontan ausgesprochenen Einladungen sind eine Bereicherung jedes Marokkobesuches. Allzuviel Misstrauen behindern solche Begegnungen. Trotzdem ist eine gewisse Vorsicht geboten: Manche Einladungen werden auch für Verkaufsgespräche aller Art missbraucht.
 

Einladungen

Wird man von einer marokkanischen Familie eingeladen, sollte man ein Gastgeschenk mitbringen. Hat man keine Mitbringsel aus der Heimat dabei, sind Zuckerstöcke, Früchte oder Fleisch jederzeit willkommen.
Beim Betreten eines Zimmers sollten die Schuhe ausgezogen werden. In Marokko sitzt man meist auf dem Teppichboden und lehnt sich in Kissen. Das Essen wird traditionellerweise an niedrigen Tischen eingenommen. Dazu sitzt man ebenfalls auf dem Boden und lehnt sich an ein Sitzkissen an. In Marokko isst man mit der Hand. Aus diesem Grund sollte man sich vor dem Essen die Hände waschen. Gegessen wird mit der rechten Hand, da die linke als unrein gilt. Auch beim Weiterreichen sollte man die rechte Hand benutzen. Nasenputzen mit einem Taschentuch sollte man während des Essens unbedingt vermeiden. Geht das nicht, entfernt man sich vom Tisch und wäscht sich anschliessend die Hände. Einladungen können mehrere Stunden dauern. Planen Sie also genügend Zeit ein.

Ob Sie zum ersten Mal nach Marokko reisen oder als Marokko Profi unbekannte Gegenden erkunden möchten: Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche, und wir unterbreiten Ihnen gerne einen massgeschneiderten Vorschlag.

Land und Leute